Das Museum ein spannender ausserschulischer Lernort - Nidwalden entdecken?!

Der ausserschulische Lernort Museum bietet ein grosses Potential für direkte Begegnungen und eine lebendige Kulturvermittlung.

Allgemeine Informationen

Dauer (Total Stunden) 3.5 h

Inhalt

Wie ein spannender und lehrplanbezogener Unterricht von Nidwaldner Themen konkret aussehen könnte, vermittelt dieser Workshop. Ausgehend von einem Besuch in der Festung Fürigen und den zur Verfügung gestellten Unterlagen, erarbeiten die Teilnehmenden gruppenweise eine stufengerechte Unterrichtssequenz in Bezug auf den Lehrplan 21, die im Anschluss direkt mit der eigenen Klasse erprobt werden kann.
Der Besuch der Festung Fürigen richtet sich an Oberstufenklassen. Zur Weiterbildung haben aber auch Lehrpersonen, die in der Unter- und Mittelstufe unterrichten Zugang. Es werden alle Angebote des Nidwaldner Museums und das Museum als ausserschulischer Lernort im Allgemeinen thematisiert.

Carmen Stirnimann ist ausgebildete Primarlehrerin und verfügt über ein Lizenziat in Volkskunde. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Nidwaldner Museum und leitet unter anderem die Vermittlung. Sie verfügt über fundierte Unterrichts- und Vermittlungserfahrung auf verschiedenen Stufen und in verschiedenen Museen. 


Eva-Maria Knüsel ist ausgebildete Kunst- und Kulturvermittlerin. Sie leitete bis 2017 die Vermittlung am Nidwaldner Museum und lancierte mit dem Amt für Volksschulen und Sport Fachthemen zum Kanton Nidwalden in Bezug auf den LP 21. Sie verfügt über fundierte Unterrichtserfahrung auf der Sekundarstufe II und in der Lehrerausbildung Primarschule an der Pädagogischen Hochschule der FHNW. Zudem ist sie am Kunstmuseum Langenthal als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.

Zielpublikum

Z 2 + 3, FLP: NMG/GS-GG (RZG)

Preisinformation

Ungefähre Materialkosten pro TN CHF 15.00

Kursdaten

Code Daten Kursleitung
19/35-107 Mi 13.05.2020 (13:30 - 17:00 Uhr)
Melinda Steiner zur Anmeldung